Gemeinsam trotzen wir der Coronakrise und schreiben ein Kurzgeschichtenbuch

Zeit für sich kreativ gestalten und kritisch sein – so kann man die staatlich verordneten „Coronaferien“, wie die Quarantäne auch manchmal genannt wird, sowohl daheim für sich wie auch digital vernetzt gemeinsam mit anderen nutzen.

Wie ist das gemeint?!

Ganz einfach! Bist du zwischen 10 – 14 Jahren bzw. 14 – 19 Jahren und am Schreiben interessiert? Dann wäre der Geschichtenwettbewerb der Stadtbücherei Spittal/Drau genau das Richtige für dich. Denn wir wollen die Autor*innen der Zukunft vor den Vorhang holen. Die Texte sollen in deutscher Sprache per Mail im Wordformat bis zum 30.06.2020 an die Stadtbücherei Spittal/Drau (buecherei@spittal-drau.at) übermittelt werden. Pro Autor*in kann eine Geschichte im Umfang von maximal 10.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) eingereicht werden.

 

In der Bücherei werden die Geschichten  gesammelt und durch eine Fachjury bewertet. Die besten Texte finden dann den Weg ins Buch. Mit der Teilnahme am Wettbewerb ist gleichzeitig deine Einwilligung zur Veröffentlichung im Sammelband sowie zur auszugsweisen Veröffentlichung auf der Homepage der Stadtbücherei und auf Facebook erforderlich. So werden viele auf unser gemeinsames Buch aufmerksam und neugierig gemacht.

 

Was sind die Voraussetzungen?

Du brauchst eigentlich nur einen PC mit Internetanschluss und viele kreative, mitunter auch kritische Gedanken, die in deine Geschichte einfließen.

 

Was soll thematisiert werden?

Wir schreiben das Jahr 2040, die Kinder und Jugendlichen des Coronakrisenjahres 2020 sind jetzt erwachsen, blicken zurück  und beschreiben, was sie damals bewegt und sich seit damals geändert hat. Wie ist die Welt im Jahr 2040?

 

Wer Lust bekommen hat und wem der Kopf vor lauter Kreativität schon fast zu zerplatzen droht: Ran an den PC! Lasst die Tastatur (fast) glühen.

Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns auf eure zahlreichen Einsendungen.